Endodontologie / Wurzelbehandlung

Dieser Bereich in der Zahnmedizin befaßt sich  mit dem „im Zahn befindlichen“. Die häufigste Behandlung in der Endodontologie ist die Wurzelbehandlung. Diese wird meist notwendig, wenn folgende Situationen vorliegen:

Zumeist liegt eine tiefe Karies vor, die zur bakteriellen Entzündung des Zahnnerven führt. Auch eine Verletzung/ Trauma durch einen Sturz oder Schlag, kann zum Absterben des Zahnnerven führen. Außerdem kann sich auch die Wurzelspitze eines Zahnes entzünden (apikale Parodontitis). Alle diese, und noch weitere Faktoren, führen zur Notwendigkeit einer Wurzelkanalbehandlung.

Die Wurzelbehandlung beinhaltet die Entfernung des entzündeten Nerven und Nervengewebes, die Säuberung des Wurzelkanalsystems und abschließend den bakteriendichten Verschlusses des Zahnes nach „oben und unten“, d..h. von der Wurzelspitze bis zur Mundhöhle.

Hierbei bedienen wir uns modernster Behandlungsmethoden und technischer Ausstattung, um Ihnen die Behandlung schonend und schmerzfrei zu gestalten, und um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Nach dem Abschluß der Wurzelbehandlung und einer angemessenen Beobachtungsphase, muss ein wurzelbehandelter Zahn mit einer Krone versorgt werden. Die Versorgung mit einer Krone stabilisiert den Zahn und schützt ihn vor Frakturen. So kann Ihnen auch ein wurzelgefüllter Zahn zeitlebens erhalten bleiben.